ATELIER+

+ + + Aktuelle Information + + +

Erreichbarkeit unserer Dienste und Einrichtungen

Wir sind auch in diesen Krisenzeiten für Sie da und versuchen vieles, um mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Unsere verschiedenen Dienste und Einrichtungen sind weiterhin zu den üblichen Zeiten telefonisch und per Mail erreichbar. Allerdings bestehen weitgehende Besuchseinschränkungen. Deshalb bitten wir Sie:
Kommen Sie nicht unangemeldet in unsere Einrichtungen. Für einen Besuch in unseren Wohnstätten, den Jugendhäusern und dem Reha-Zentrum benötigen Sie ein maximal 48 Stunden altes, negatives PoC- oder PCR- Testergebnis! Ein kostenloser PoC- Schnelltest kann nach vorheriger telefonischer Absprache vor Ort durchgeführt werden oder nach entsprechender Anmeldung montags bis samstags in der Zeit von 8.30 – 18.30 Uhr in den Testzentren der Stadt.

Kreativität stärkt das Selbstwertgefühl

Das Atelier+ wurde 2004 vom FSP Münster eröffnet. Mit dem Angebot unterstützt der FSP das künstlerische Tun psychisch erkrankter Menschen. Gleichzeitig soll hiermit ein Raum gegeben sein, in dem Selbstwert gestärkt wird und sich soziale Kontakte entwickeln können. Auf diesen Aspekt weist das Plus in der Namensgebung hin.

Das Atelier wendet sich in besonderer Weise an die Personen, die bereits über Erfahrungen in der Malerei verfügen bzw. sich selbst als Künstler definieren. Für diese ist in den späten Nachmittagsstunden das „offene Atelier" eingerichtet. Für Personen, die erste Erfahrungen machen bzw. bestimmte Techniken erlernen wollen, werden spezielle Kurse angeboten. Über 40 Menschen, die von psychischer Erkrankung betroffen sind, besuchen mittlerweile regelmäßig das Mal- und Zeichenatelier.

Das Atelier+ wird künstlerisch von Thomas Hak, einem freischaffenden Künstler, sowie von Praktikanten der Kunsttherapie begleitet.

Mehr unter:

www.muenster.org/atelier-plus

Video: Portrait des Atelier+